15. Mai. 2019

Tickets für Frankreich in der Tasche


Am vergangenen Wochenende reisten die Villinger Twirlerinnen ins hessische Langenselbold bei Frankfurt, um bei den Deutschen Meisterschaften anzutreten. Für die Sportlerinnen standen die Wettkämpfe ganz im Zeichen der Qualifikationen für den Weltcup, der im August in Frankreich stattfinden wird.

In der Kategorie Solo konnten Lea Strauch sowie Anastasia Adam die Saison als Deutsche Vizemeister abschließen. In ihren jeweiligen Altersklassen erreichten beide Platz 2. Einen weiteren Vizemeistertitel ertanzten sich Lea Strauch, Jessica Krenz, Iva Stojanovic und Liljana Popp in der Disziplin Modern-Team.

Zu zweit lief es bei den Villinger Twirlern besonders rund: In der Kategorie Artistic Pair sicherten sich Anastasia Adam und Sophia Weinmann mit einer fehlerlosen Darbietung Platz 1 und somit den deutschen Meistertitel vor ihren Vereinskameradinnen Alina Schramm und Linda Bühl (Platz 2). Beide Duos konnten sich aufgrund hervorragender Leistungen für den Weltcup qualifizieren. Romy Wegner und Iva Stojanovic wurden für ihre Darbietung mit Platz 6 belohnt, Inessa Fischer und Madeleine Hild, sowie Angelina Klein und Natalia Baninschi folgten auf den Plätzen 9 und 10.

Auch in ihren Solo-Disziplinen waren die Villinger erfolgreich: In der Kategorie Dance konnte Anastasia Adam sich wieder einmal beweisen und wurde mit dem Deutschen Meistertitel belohnt. Alina Schramm verpasste das Treppchen nur knapp und wurde vierte, ebenso Lilijana Popp in der Kategorie Artistic Twirl. In der teilnehmerstärksten Kategorie Modern Solo erreiche Jessica Krenz Platz 6, Lea Strauch Platz 9 und Sinira Sofie Gerdt Platz 17.

In der Kategorie Team mussten sich Anastasia Adam, Sophia Weinmann, Alina Schramm, Ellen Kühnle, Linda Bühl, Michelle Denis, Lia Hirsch, Jessica Krenz, Lea Strauch und Lilijana Popp, der Konkurrenz geschlagen geben und den Meistertitel ins hessische Korbach abgeben. Aufgrund ihrer guten Leistungen über die Saison konnten sie sich dennoch für den Weltcup qualifizieren.

Ein besonderes Highlight stellt derzeit die deutsche Rangliste der Vereine dar. Der MMC Villingen belegt aktuell den zweiten Platz und musste sich nur der derzeitigen Twirlinghochburg Korbach bei Kassel geschlagen geben.