21. März. 2022

Dreimal Gold zum Saisonauftakt für Lea


Am vergangenen Sonntag fanden im hessischen Langenselbold die ersten Twirling-Wettkämpfe seit zwei Jahren statt. Bedingt durch die Corona-Pandemie wurden in den letzten 24 Monaten alle nationalen und internationalen Events abgesagt. Bei den Villinger Twirlerinnen und ihrem Betreuerstab war die Freude daher umso größer, als sie sich zum ersten Wettkampf der Saison – dem sogenannten Twirling Talent Contest – auf den Weg machen konnten, um sich mit Sportlerinnen aus ganz Deutschland zu messen.

Den Auftakt bereiteten Laura-Marie Schröder und Lea Strauch, die in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam an den Start gehen. Ihr Trainingsfleiß der letzten Monate wurde belohnt und die beiden konnten ihr Debut in der Kategorie Modern-Team mit einer Goldmedaille feiern.

Beflügelt von diesem Top-Ergebnis legte Lea Strauch in der Einzeldisziplin Modern-Solo nach und sicherte sich nach fehlerfreier Darbietung ebenfalls die Goldmedaille. Laura-Marie Schröder kehrt mit einer Silbermedaille im Gepäck zurück – wie auch Amelie Stapel, die mit ihrem Einzeltanz ebenfalls Silber erreichte, während sich Natalia Baninschi über Bronze freuen kann.

Doch damit riss der Medaillenregen der Villinger nicht ab. Auch Anastasia Adam, die sich in dieser Saison nichts Geringeres als die Teilnahme an den Weltmeisterschaften in Italien zum Ziel gesetzt hat, präsentierte sich der Jury mit einer extravaganten Choreografie. Ihr Mut wurde belohnt – auch sie kann sich über eine Goldmedaille freuen.

In der Disziplin der Standardtänze, welche weltweit einheitlich von allen Twirlerinnen und Twirlern gezeigt werden, wurden folgende Ergebnisse erzielt: Lea Strauch Gold, Laura-Marie Schröder Gold, Isabella Häuser Silber, Alexandra Strauch Bronze. An dieser Stelle müssen auch Aleandra De Felice und Hannah Preiser erwähnt werden, die krankheitsbedingt nicht an den Start gehen konnten. Beide hatten jedoch zuvor an der Onlinevariante der Veranstaltung teilgenommen und mit ihren Standardtänzen die Gold- und Silbermedaille ertanzt.

Nach diesem erfolgreichen Auftakt freuen sich die MMC-Twirlerinnen und Twirler auf das nächste Wettkampf-Wochenende, welches am 9. und 10. April im hessischen Stockhausen stattfinden wird. Dieser Termin wird zudem zeigen, wer sich in dieser Saison Chancen auf die deutsche Nationalmannschaft und damit die Teilnahme an einem internationalen Wettkampf ausrechnen kann.